News & Tipps

Online Ratgeber, News und Tipps

Ethanol Kamine bringen Gemütlichkeit ohne Abzug

Wer hätte nicht gerne einen Kamin im Haus. Doch was tun, wenn kein Abzug in der Wohnung vorhanden ist und nachträglich bei der Wohnungsrenovierung auch nicht installiert werden kann? Die Lösung bieten Ethanol Kamine. Diese lassen sich mit minimalem Aufwand einbauen und bei einem Umzug ebenso leicht wieder ausbauen. Dazu braucht man weder eine Genehmigung noch einen Ofenbauer. Und das Beste ist, sie funktionieren dank eines perfekt durchdachten Systems ganz ohne Abzug oder Schornstein. Im Mittelpunkt des Aufbaus eines solchen Kamins steht der Brenner. Dieser besteht aus einem Edelstahlbehälter, in dem sich das Ethanol befindet. Durch eine Feueröffnung tritt die Flamme aus. Unter Zufuhr von sauerstoffhaltiger Luft verbrennt das Ethanol. Bei einigen Kaminmodellen kann die Höhe der entstehenden Flamme mit einem Schieberegler verändert werden. Das Feuer lässt sich jederzeit einfach mit einer Kelle oder Klappe löschen.

Warum Bioethanol für Ethanol Kamine verwendet wird

Ethanol Kamine werden bevorzugt mit Bioethanol betrieben. Dieses wird aus Biomasse, z. B. aus zuckerhaltigen Pflanzen wie Zuckerrüben oder Kartoffeln gewonnen. Auch aus Abfällen, die biologisch abbaubar sind, wird Bioethanol hergestellt. Biokraftstoffe sollen helfen den weltweiten Kohlendioxid-Ausstoß zu verringern. Je reiner das Bioethanol ist, desto rückstandsärmer verbrennt es. Da dies gerade bei der Verbrennung in Innenräumen wichtig ist, sollte man beim Einkauf stets auf beste Qualität achten. Um maximale Sicherheit beim Betrieb von Bioethanol-Kaminen zu gewährleisten, müssen die Vorschriften der DIN 4734-1 für dekorative Feuerstellen in privaten Haushalten eingehalten werden.

Ethanol Kamine kaufen – worauf muss man achten?

Wer einen Ethanol Kamin kaufen möchte, sollte sich zunächst gründlich informieren, welche Modelle, Größen und Designs es gibt und welcher Bioethanol Kamin die eigenen, individuellen Bedürfnisse am besten erfüllt. Denn einen Kamin kauft man schließlich nicht jeden Tag. Deshalb ist es sinnvoll, nicht den billigsten oder ersten besten zu erwerben. Vielmehr sollte die neue Feuerstätte zum eigenen Stil passen und mit dem Raumdesign harmonieren. Wenn einem der Kamin wirklich gut gefällt, wird man auch lange Freude daran haben. Aus diesem Grund sollte man Ethanol Kamine in einem Spezialshop kaufen, der eine große Auswahl hochwertiger Produkte namhafter Hersteller und entsprechenden Service bietet.

Ethanol Kamine – und der Winter kann kommen!

Kommentare sind deaktiviert.