News & Tipps

Online Ratgeber, News und Tipps

Endlich mit dem Rauchen aufhören: E-Zigarette und andere Möglichkeiten

Viele Raucher träumen von einem rauchfreien Leben. Hierbei stellt sich jedoch die Frage: Welche Methode ist die richtige, damit man sich das Rauchen abgewöhnt? Bei der Suche nach einer geeigneten Variante stößt man vielleicht auf einen neuen Trend: E-Zigaretten. In der E-Zigarette im Vergleich zu einer normalen Zigarette keine krebserregenden Bestandteile enthalten, weshalb es eine wesentlich gesundheitsschonendere Alternative zum Rauchen ist.

Wie funktioniert eine E-Zigarette?

Bei einer elektrischen Zigarette verdampft die Lösung aus Nikotin schon in der Zigarette, so dass keine Verbindung aus Kondensat und anderen schädlichen Stoffen entstehen kann. Außerdem sind in der E-Zigarette im Vergleich zu einer normalen Zigarette keine krebserregenden Bestandteile enthalten. Daher wird zwar dem Körper Nikotin zugeführt, aber das gesundheitliche Risiko sowie das Risiko einer Krebserkrankung ist viel niedriger als bei normalen Zigaretten. Außerdem ähnelt die elektrische Variante einer normalen Zigarette und man hat immer noch das Gefühl etwas in der Hand zu halten. Dies ist eine ansprechende Methode, sich das Rauchen kontinuierlich abzugewöhnen und auf herkömmliche Zigaretten zu verzichten. E-Zigaretten werden mit verschiedenen Abstufungen verkauft, welche Liquids genannt werden und sich hinsichtlich ihres Gehalts an Nikotin unterscheiden bzw. gar kein Nikotin enthalten. Solche elektrische Zigaretten kann man in Online-Shops oder spezifischen Ladengeschäften erwerben, zum Beispiel die E-Zigarette München von Fun-Smoke.

Welche anderen Möglichkeiten gibt es, sich das Rauchen abzugewöhnen?

Ein andere Ersatz für das Nikotin sind Nikotin-Kaugummis, Nikotin-Pflaster oder Nikotin-Lutschtabletten. Diese Ersatzprodukte kann man in jeder Apotheke erwerben und sie sollen dabei helfen, sich das Rauchen leichter abzugewöhnen und zugleich die Erscheinungen beim Entzug zu mildern. Alle drei Produkte müssen vom Arzt verschrieben werden, aber Krankenkassen tragen hierfür nicht die Kosten. Wie erfolgreich sind diese Ersatzpräparate? Nur wenige schaffen es mit diesen Ersatzpräparaten, sich das Rauchen abzugewöhnen. Ansonsten gibt es auch die Möglichkeit, alternative Therapien auszuprobieren. Hierbei sind insbesondere Hypnose und Akkupunktur eine beliebte Variante, um die Nikotinsucht zu überwinden. Aber der Nutzen dieser beiden alternativen Therapien konnte wissenschaftlich nicht belegt werden. Schlussendlich stehen die Erfolgschancen bei E-Zigaretten gut, endlich mit dem Rauchen aufzuhören. Daher sollte man es mit den E-Zigaretten probieren, um sich endlich von seiner Sucht zu befreien.

Kommentare sind deaktiviert.